Kaminkehrer und Glücksmäuse

1

October 26, 2010 by Syd

Zwischen all den vielen, wunderbaren Projekten, die man als Mensch heutiger Zeit, angestellt in einem selbstverwalteten Unternehmen, freiberuflich als Axt vom Dienst und ehrenamtlich in netten Organisationen so betreibt, beschleicht einen so manches Mal das Gefühl, mitten in die wahnwitzige Welt von Alice im Wunderland geraten zu sein. Da ist der irre, liebenswerte Hutmacher, der sich im wahren Leben als Kollege tarnt, all die anderen, wunderbaren, kleinen Elfchen, die man liebevoll umsorgen möchte, denen aber die Dankbarkeit qua Alter nicht unmittelbar ins Gesicht geschrieben steht und diese lustigen Gesellen, die einen auf der langen Reise begleiten. Von dem lustigen Häschen in meinem Arbeitsleben sprechen wir lieber nicht, aber duracell liegt extrem nahe.

Wer mag denn bitteschön auch in einen sinnlosen Urlaub fahren, um sein Geld dem windigen Gesindel eines Reiseunternehmens in den Rachen zu stopfen? Man kann doch seine Zeit viel sinnstiftender verbringen. Unter anderem, mit dem Warten auf den Schornsteinfeger. Allseits als Glücksbringer bekannt, lässt dieser auf sich warten. Ich will jetzt ja keinem die Illusion nehmen, aber als Abkömmling einer Reihe von Schornsteinfegergenerationen kann ich Euch sagen, das mit dem Glück ist so eine Sache. In aller Regel bringt so ein Schornsteinfeger zwar ne Menge Geld, viele Eier und Schinken von Bauernhöfen und allerlei Gebäck mit nach Hause, aber hauptsächlich schleift er ne Menge Asche, also echte ins Haus, was spätestens seiner Frau kein Glück bereitet.

Man wartet also, denn die Terminangaben des schwarzen Heilsbringer sind auch eher diffus. Zwischen 8 und 17 Uhr. Jede Wette, man geht einmal einkaufen und schwupps ist er da gewesen. Selbiges Phänomen lässt sich ebenfalls bei anderen Gesellen der Handwerks- und Dienstleistungszunft beobachten. Telekommitarbeitern wird ja nachgesagt, dass sie so lange auf der Lauer liegen bis der Kunde für zwei Minuten im Keller verschwindet, jedenfalls dann, wenn er es wagte einen anderen Netzbetreiber mit der Festnetznummer beauftragt zu haben.

Alldieweil sitzt man also da und wartet. Man hat also vorsorglich geduscht, nicht dass der Strolch klingelt, wenn man duscht und verdingt sich die Zeit mit freiberuflichen Promotionangelegenheiten. Auch dort wird das Heil mit weißen Mäusen gesucht. Eine echte Alternative zu den Kaminkehrern. So eine weiße Maus ist ja auch bekannt dafür, das totale Glück zu bringen. Nun gut, in Anbetracht der Tatsache, dass sie sich gerne verfielfacht zeigt, wenn der Beobachter unter der Einwirkung anderer glücksversprechender Pillchen steht, vielleicht doch irgendwie naheliegend.

Staubsaugen ist ja auch nicht angesagt, wegen der Klingel, die Waschmaschine kann auch nicht gestartet werden und die neue Lieblingscd dudelt leise vor sich hin. Also hübsch sich dem social media Wahn des Hauptkunden gewidmet. Dabei festgestellt, dass man selber zum Glück noch alle Tassen in der Vitrine hat. Vielleicht mal Kaffee kochen, man will dem Glücksbringer schließlich die Anwesenheit verschönern. Nicht, dass man diesen Kerl eingeladen hat, aber nun jut, das ist eben in unserem Monopolbürokraturland so. Ein paar lustige Vokabelarbeiten kann man ja auch noch lesen. Die Fortsetzung des abgebrannten Dörfles will ja schließlich und endlich auch noch mit Spannung gelesen werden.

THANK GOD it will be friday soon, jetzt hats nämlich endlich geklingelt.

Advertisements

One thought on “Kaminkehrer und Glücksmäuse

  1. Stefan says:

    Na ja, ob sich Allice noch im Wunderland befindet beleibt abzuwarten. Vor allem nachdem sich dort ein neuer Herr gefunden hat. 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: