Sieben und mehr Wochen ohne…Tier/Tag 3 aus dem Hort des Wahns

Leave a comment

January 23, 2011 by Syd

Während einer idyllischen Familienkonferenz gab es in unserem Hause neben Computerzeiten, sowie langen Debatten über alles mögliche nun den Beschluss: Wir leben bis Ostern ohne Tierprodukte. Während Muttern, also ich, gestählt durch mehrere Jahre Vegetarismus total entspannt der Sachlage entgegensah, sah man erste Sorgenfalten im Gesicht des männlichen Nachwuchses. Dennoch herrschte tapfere Einigkeit. Ein kleiner Ausschnitt voller Befindlichkeiten.

Die Frau im Hause:

Heute ist Tag 3 und trotz aller Bemühungen leide ich, aus einem simplen Grund. Gestern zuviel getrunken und nun haben wir den Salat. Ein 1 a Kater und keine Lösung in Sicht. Hering scheidet aus, der Döner auch und in meinem Kühlschrank       ruft laut ein leckerer Schafskäse: Iss mich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Während das Kinderpersonal ihn locker essen kann, weil selbiges sich auf fleischlos verständigt hat, Muttern aber völlig von der Rolle endlich mal vegan leben wollte, muss der gute, feine Käse weiterhin vereinsamen. Urks, und ich leide immer noch. Ob eine Packung Chips, hey Pringles Sour Cream sind vegan (Sour Cream, vegan, wir denken nicht darüber nach, welche Geschmacksverstärker uns diesen Eindruck vermitteln wollen). Das hieße aber Bahnhof oder Tankstelle oder so. Gurks. Zu lange wach gewesen dafür.

Die junge Frau des Hauses:

Verdammte Scheiße!: Auf meinem Mensaplan steht nun statt Jägerschnitzel mit Spätzle Gemüsegulasch mit Vollkornnudeln. Daran sind genau zwei Dinge falsch, Vollkorn und Gemüse. Außerdem werde ich dazu verdonnert Gemüsemaultaschen zu essen. Demnächst muss ich noch den Salatteller mitessen. Hmpf. Im Moment geht’s mir noch gut, obwohl am Wochenende bei meinem Papa das Raclette ausfiel, dank mir. Ich mag nämlich nur Mais mit Speck. Warnung an alle: Achtet darauf, was Euer Familienrat beschließt und schaut Euch vorher die Fastenzeiten an. Hier wird nämlich schon philosophiert ob mein Erdbeershampoo vegan ist. Kommentar meines Vaters: Ich geh dann mal.

Der Jungspund des Hauses:

Kindergeburtstag, reden wir nicht drüber…

Die Katzen: In der Ecke schmollen, aber den Käse klauen ist auch ein Plan.

Der Freund der Familie tröstet mit der Aussicht auf das Carepaket aus seinem Hause. Ja, wir freuen uns schon dolle auf Soyaschoki, Amaranthriegel und vegane Gummibärchen. Love you.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: