Tag 20 Rückschläge sind auch mal drin

3

February 8, 2011 by Syd

Wenn’s kommt, kommt’s dicke, nicht wahr? Privater und beruflicher Stress können einem das Leben als Neu-Veganer ganz schön hart machen und so nehme ich’s mit Humor, dass mir zwischendurch ein totes Tier auf meinem Teller begegnet ist. Weggelaufen ist es ergo auch nicht mehr.

Allerdings haben die letzten Wochen eines gezeigt: Je mehr Tage ins Land gehen umso besser, weniger müde und insgesamt fitter habe ich mich gefühlt. Ja, man sollte es nicht glauben. Abseits des definitiv besseren Gewissens kann ich Euch sagen, man wird fitter und zwar in erstaunlichem Maße. Keine Fressnarkosen mehr, mehr Farbe im Gesicht und mehr Energie. Woran es liegt? Vielleicht an einer gesunden Mischung aus definitiv mehr Vitaminen (Fleisch wird ja doch eher mit Soße und Spätzle geliefert), besserem Karma (ja, lacht nur, aber ich glaube, das macht schon was) und insgesamt bedeutend mehr Nährstoffen. Man greift halt insgesamt mehr in die “Gesund”-Ecke. Vegane Gummibärchen kommen nicht in großen Tüten und auch die Reismilchschokolade goutiert man eher stückweise. Ausserdem verirrt sich mehr Olivenöl in den Speiseplan und mit Fertigprodukten kann man nicht wirklich rechen. Heißt auch das elende Natriummonoglutamat entfernt sich aus dem Speiseplan. Billiger wird’s auch, denn beim Bäcker gibts keine veganen belegten Brötchen, Falafel mag ich nicht, man isst also daheim oder vernünftig auswärts.

Es wäre gelogen, dass einen nicht hin und wieder die Gelüste ereilen, in meinem Falle eher fischiger Natur…es war ja auch eine Miesmuschel, die meinen Teller fand, aber es wird weniger. Das Einkaufen findet langsam auch wieder in geordnete Bahnen und hey kein Mensch schmeckt, dass in den Waffeln Sojamehl statt Ei drin war. LÄUFT. Und so langsam gibt es auch Mitstreiter, die sich immerhin schon seltener Fleisch auf den Teller schippen oder sich daran erinnern, dass sie mal Vegetarier waren und die liebste Freundin, immerhin wohnhaft im oberkonservativen, definitiv von Fleischsüchtigen bewohntem Wolfratshausen lebt auch erstmal vegan. Die Fernunterstützung durch die Veganermafia läuft auch bestens.Prima. Und hey, sieben Wochen sind doch kein Deal, oder?

Advertisements

3 thoughts on “Tag 20 Rückschläge sind auch mal drin

  1. Mausflaus says:

    also ich greife ganz gerne zu Maggi, Tütensuppen, Ravioli aus der Dose, Sojapudding, Fertigbolognese usw. Und Ritter Sport Marzipan ist jetzt auch nicht unbedingt was, was man wegen dem Preis rationiert…. ungesund und vegan geht vielleichter als man denkt 😉

    • Syd says:

      Also die Tütensuppe ist mir schon immer suspekt gewesen, in den meisten Ravioli hält sich eben doch Tier auf, aber über die Marzipanschoki können wir jederzeit sprechen und ob meine neueste Abhängigkeit von heißer Sojaschokolade nur gesund ist, weiß ich auch noch nicht. 😉

  2. find das toll das du das machst ohne dir unnötigen stress in der “übergangsphase” zu machen!! gratuliere, find ich super!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: