Tante Angela und die irischen Neffen

1

June 19, 2012 by Syd

“Wir sollten Angela bestechen, notfalls auch sexuell, besser schlechter Sex als in den Krieg ziehen”. Jahaha, da staunt der Deutsche und der Ire lacht. Im heutigen “Irish Independant” hat ein Reporter fundiert einen Schlachtplan für die Iren ausgeheckt. Wenn die Dame schon nicht mit den Iren ins Bett will, dann mach’ einen auf den armen, entfernten Neffen. Lad sie in deine Hütte ein, serviere ihr ein karges Essen, zerre die anorektische Nachbarstochter an den Tisch und erzähle, dass die geliebte Großmutter leider aus dem Schneesturm (!) nicht mehr zurückkam, als sie den Familientruthahn verfolgte um der verarmten dusseligen Verwandtschaft ein Weihnachtsmahl zu bereiten. Achte peinlich darauf, dass die Postkarte von Oma, wie sie sich mit ihrem jungen Gspusi auf Santorin die Hucke vollsäuft nicht am Kühlschrank hängt.

Ja, Freunde da staunt ihr. Das nenne ich einen wahren irischen Plan, wenn Flirten nix hilft, dann Mitleid erregen. Und wenn das nicht hilft, schnell auf den Absatzmarkt von Aldi und Lidl hinweisen, die besser gestellten deutschen Verwandten sozusagen.

Politikteil in Irland, da bleibt einem das verbrannte Frühstückstoastbrot noch besser im Hals stecken. Abseits davon ist die Welt allerdings fein in Irland und Angela ist weit weg, wenn einen die vorübergehenden Nachbarn bereits auf Deutsch begrüßen und mal eben zu einer Stadtrundfahrt ins Auto zerren. Sogar die einzige protestantische Kirche tun sie auf und fahren einen fast bis rein.

Auch wenn sie einem total unter Wert alle ihr zweites Haus vermarkten wollen. Also nur weil du’s bist, normal würden sie ja das doppelte dafür bekommen und so. Nicely renovated natürlich. Man könnte ja, und ihr Traumabnehmer ist natürlich immer vor den irischen Landsleuten einer von Angies deutschen Untertanen. Dem Waliser hinter uns haben wir einen verbalen Maulkorb verpasst, sonst wird da keltisch fröhlich rumgefeilscht.Ich sehe schon, warum das mit Angie auch nicht klappt. Der Plan geht ja schon bei mir nicht auf.
Die irischen Neffen von Angela, sie sind zwar nicht gerne abhängig, aber besser als ohne deutsche Tante ist es allemal und so werden Aldi und Lidl Angela gefügig machen, meint zumindest mein neuer Lieblingsreporter beim Independant und wir ziehen dann mal Montag in unser runtergepreistes Haus, special for our german brothers and sisters, lovely renovated, damit wir Sonntag in die Kirche können, sorgenfrei. Das Bier ist jedenfalls allemal besser als bei Ede in Bayern und grüner das Gras auch.

Am dritten Tag nach dem Vollmarathon des Auswanderns, Umziehens, Ankommens, Haussuchens und gleichzeitigem Beschultwerden tagsüber ist bei uns nämlich der Saft raus.
Oidhche mhath.

Advertisements

One thought on “Tante Angela und die irischen Neffen

  1. Rieke says:

    Good night to you aswell 😉 Btw. Warum verfasst du eigentlich keinen satirischen Blog für die Süddeutsche Zeitung 😉 gg

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: