R U kidding me, Mom?

2

December 3, 2012 by Syd

Man wird selten so mit dem eigenen Alter konfrontiert, als wenn man einen Teenager im Haus hat. Neben den ganzen Temperamentsausbrüchen, fanatischen Weltmachtsfantasien und einem Revolutionsterrorismus wird vor allem eins wichtig: Wer bin ich und wer warst du als du so alt wie ich warst.

Fassungslos betrachtet man denkwürdig aussehende Menschen an der Zimmerwand der Halbwüchsigen und fragt sich ob Schauspieler, die Vampire spielen, die Highschoolgirls daten und so alt wie man selber ist sind, wirklich ein gutes Abendprogramm für eine knapp 15jährige darstellen. Ian Somerhalder ist also sexy. Ich schwöre, als ich so alt war, kam mir fast jeder Mann über 30 vor wie knapp vor dem Scheintod. Naja über Dave Gahan kann man auch nicht diskutieren und sexy, das war nicht wichtig irgendwie.

Man möchte gerne erklären, dass man ja schon IMMER Schuberts Unvollendete rauf und runter gehört hat, und dass Bertold Brecht lesen ein echtes Hobby war.

Aber der Jugend soll Aufrichtigkeit vorgelebt werden und so kramt man in seinen alten Platten herum (ja die schwarzen und später silbernen Dinger) und findet dann ein Mixtape das kein Kassettenrekorder, wenn man so was noch hätte, abspielen würde. Die selbstgebastelte Hülle dieser Sony Rarität, die es selbst in den einen einzigen Karton, den man mit ausgewandert geschafft hat, verweist aber immerhin auf den Inhalt…

Urks…äh…..wundervoll!!!!!

Ehe man sich versieht ist man im nostalgischen Wahn auf youtube unterwegs, um der Tochter zu demonstrieren, dass der eigene Geschmack also deutlich besser war.

Ein Aufschrei des Entsetzens kommt dann auch schon beim googeln der ersten Band aus der Kehle des Nachwuchses:

“Mann sieht der scheiße aus. Mom, das ist nicht dein Ernst!”

Sebastian-Bach-sebastian-bach-16117444-500-672

Schweigen. Wir erwähnen nicht, wer über unserem Bett hing und verweisen auf die, ja genau, auf die Stimmgewalt des Herren mittels eines Videos.

“Oh da ist wieder die Hackfresse!” ist dann auch der Kommentar

Schlimm ist nur, dass die Passion meiner Tochter im Blamieren ihrer Eltern liegt und Madam findet dann bei google auch gleich passende Bilder des ehemaligen Posterboys aus etwas aktuelleren Tagen.

sebastian_bach-x600

Habe ich erwähnt, dass Ian Somerhalder irgendwie in 20 Jahren das gleiche Schicksal ereilen wird? Ich werde mir jetzt erstmal meine Plattensammlung für das neue Jahrtausend rüsten….sie kann ja noch ein wenig weiter Leichen googeln. Auf dem Band waren immerhin noch Depeche Mode, Dio, Pearl Jam, Alice In Chains, Godsmack, Thin Lizzy, The Doors, Bad Company und anderes drauf. Musikalisch ist der Abend also gerettet und immerhin hat die Tochter anerkannt, dass man das alles durchaus hören kann.

Hiermit auch der passende Song:

Advertisements

2 thoughts on “R U kidding me, Mom?

  1. Dave says:

    Man sucht dich und was findet man? Einen Blogeintrag über Sebastian Bach. Drei Minuten habe ich gebraucht um festzustellen, dass isse. Rocknroll babe. Make sure to get in touch 😉 Und weissu ja für dich is immer Platz im VW Bus. Immerhin hat Töchterchen einen guten Musikgeschmack. Wette dat Gör is schlimmer als Muddi. CU

  2. Syd says:

    Was hast Du denn gedacht. Manche Dinge ändern sich nie, auch sowas nicht. Freu mich bald von dir zu hören, ich hab dir ne email geschickt. Lass rocken

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: